NPD Kreisverband Aschaffenburg/Miltenberg
Gehe zu Seite:  [1], 2  Weiter

Filmbeiträge 2015

27.12.2015, "Flüchtlinge": Rechtsbruch und Asylbetrug - Lennart Schwarzbach NPD Hamburg
  • Im Gespräch mit Lennart Schwarzbach am 20. November 2015 Das Asylrecht wurde für Deutsche eingeführt. Es ging nie darum, mit finaziellen Geschenken Fremdländer zu uns nach Deutschland zu locken. Die finanziellen Leistungen in Deutschland für Asylbewerber ohne jede Gegenleistung sind der Grund für die "Flüchtlings"krise; nicht der Krieg in Syrien. Die Masse der sogenannten "Flüchtlinge" müßten richtigerweise eigentlich Asylbetrüger genannt werden. Die derzeitige Asylpolitik ist Verrat am eigenen Volke. Die soziale Überbevorteilung der Asylbetrüger führt zu Einschränkungen des Rechtstaats und in der medizinischen Versorgung und geht auf Kosten unseres Sozialgefüges und unserer Infrastruktur. Wir müssen selber etwas tun, niemand Anderes wird es für uns tun. http://www.npdhamburg.de/ https://www.facebook.com/npdhamburg/

"Flüchtlinge": Rechtsbruch und Asylbetrug - Lennart Schwarzbach NPD Hamburg

25.12.2015, Weihnachts und Neujahrs-Ansprache für den NPD Kreis­verband Coburg
  • Weihnachts und Neujahrs-Ansprache für den NPD Kreisverband Coburg

Weihnachts und Neujahrs-Ansprache für den NPD Kreis­verband Coburg

11.11.2015, Der 9. November - Die NPD am Branden­burger Tor
  • Frieden, Freiheit, Souveränität Der Geist vom 9. November 1989 ist wieder lebendig! Der NPD-Parteivorstand hat am Montag, dem 9. November 2015 eine Kundgebung im Gedenken an die Opfer des Mauermörderregimes der DDR direkt am Brandenburger Tor in Berlin durchgeführt. Im Rahmen des Gedenkens wurde an diesem historisch bedeutsamen Ort ein Blumengesteck niedergelegt und vom Brandenburger NPD-Landesvorstandsmitglied Aileen Rokohl ein Gedicht vorgetragen, das sich mit dem Begriff der Freiheit auseinandersetzt. Es ging bei der Veranstaltung aber nicht nur darum, ein würdiges Gedenken durchzuführen, sondern auch darum, politische Parallelen vom 9. November 1989 zur heutigen Zeit aufzuzeigen. Als Redner fungierten der stellvertretende NPD-Parteivorsitzende Ronny Zasowk und der NPD-Bundesorganisationsleiter Sebastian Schmidtke.

Der 9. November - Die NPD am Branden­burger Tor

18.10.2015, Angela Merkel begeht Hochverrat? Anzeige gegen die Bundes­kanz­lerin durch Peter Schreiber, NPD
  • Soeben ging die erste Anzeige wegen des Verdachts auf HOCHVERRAT gem. § 81 StGB gegen die Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe per Fax ein. Gleich geht diese noch mit der Post raus, und heute Nachmittag will ich dem Herrn Bundesinnenminister Thomas De Maizière diese Anzeige beim "Bürgerdialog" in Meißen persönlich in die Hand drücken, damit auch er ganz genau weiß, was auch ihm möglicherweise blüht, wenn diese Regierung sich eines Tages für ihr volksfeindliches Handeln wird verantworten müssen. Unter dem nachfolgenden Verweis findet Ihr den Text der Anzeige. Dort befindet sich auch ein PDF-Dokument, das Ihr ausdrucken, ausfüllen, unterschreiben und anschließend per Fax wie auch postalisch an die Bundesanwaltschaft senden könnt. Bitte beteiligt Euch daran, beweist Mut und echte Zivilcourage! In Karlsruhe muß der Posteingang zum "Fall Merkel" regelrecht überquellen! Und teilt diese Aufforderung, was das Zeug hält! ------------------------------------------------------------------------------------------------- TEILEN - TEILEN - TEILEN - TEILEN - TEILEN - TEILEN - TEILEN ------------------------------------------------------------------------------------------------- https://paragraph81.wordpress.com/ Hier noch der direkte Verweis zum Anzeigetext: https://paragraph81.files.wordpress.com/2015/10/anzeigehochverrat.pdf

Angela Merkel begeht Hochverrat? Anzeige gegen die Bundes­kanz­lerin durch Peter Schreiber, NPD

18.09.2015, Die Lüge von den Grenz­kont­rollen
  • Dieses Video wurde vom Magazin "Compact" erstellt. https://www.compact-online.de/ -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Grenzkontrollen nur eine Täuschung! Zu schön wäre es gewesen. Erst vergangenen Sonntag kündigte der Innenminister die Wiedereinführung von Grenzkontrollen an. Nur wenige Tage später wird deutlich, daß es sich hierbei wieder nur um ein Propagandamärchen handelt.... Die Grenze ist nach wie vor für Asylbetrüger offen. Zahlreiche Interessierte und Journalisten filmten sich bereis beim unbehelligten Überqueren der Grenze von Österreich in die BRD. Auch auf den Autobahnen sieht es nicht viel anders aus. Compakt-TV zeigt auf, wie einfach die Grenze immer noch für jedermann überquert werden kann. Gerade wo derzeit jeder am Beispiel Ungarns sehen kann, wie man effektiv die eigenen Landesgrenzen vor illegalen Invasoren schützt, wirkt das Vorgehen unserer Systempartein geradezu lachhaft... Es zeigt sich einmal mehr, daß im Gegensatz zu Ungang die weltfremden BRD-Politiker uns nicht mehr zur Seite stehen werden. Sie halten sich nicht an die Gesetze, ja nichtmal an ihre eigenen Worte. Wieder einmal mehr müssen wir uns selber helfen...

Die Lüge von den Grenz­kont­rollen

11.09.2015, Sind alle Asylanten wirklich nur Kriegsflüchtlinge - Die Wahrheit über die Proteste in Bicske
  • Dieser Film wurde von "Gegen Asyl" erstellt. Es geht um die Beweggründe von "Flüchtlingen" nach Deutschland zu kommen: Der Asylstrom nimmt kein Ende und die Lage spitzt sich immer weiter zu. Die jüngsten Proteste in Bicske (Ungarn) sind an Frechheit kaum noch zu Überbieten! Dort verweigerten tausende Asylanten die Nahrungsaufnahme, weil ihnen die ungarischen Flüchtlingsheime nicht fein genug sind. Diese Flüchtlinge wollten nach Deutschland, um hier untergebracht zu werden. Die vom ungarischen Steuerzahler finanzieren Hilfgüter wurden von den Flüchtlingen nicht angenommen und auf die Zuggleise geschmissen. Diese Ereignisse werfen erneut die Frage auf, ob tatsächlich alle Asylbewerber nur aus Gründen der Verfolgung nach Deutschland kommen, oder ob es auch wirtschaftliche Gründe gibt. Wenn es diesen Menschen wirklich schlecht geht, warum lehnen sie dann die Hilfe vom vergleichsweise eher armen EU-Staat Ungarn ab und wollen stattdessen unbedingt nach Deutschland, wo Flüchtlinge besser behandelt werden als Einheimische? Sollte es den Flüchtlingen nicht eigentlich egal sein in welches Land sie kommen, solange sie dort sicher sind? Sollten wirtschaftliche Interessen bei der Frage der Flucht überhaupt eine Rolle spielen?

Sind alle Asylanten wirklich nur Kriegsflüchtlinge - Die Wahrheit über die Proteste in Bicske

11.06.2015, Völkermord auf leisen Sohlen [Wolfgang Juchem]
  • Redebeitrag von Wolfgang Juchem zur planmäßigen Vernichtung des Deutschen Volkes, welche seit 1945 in Deutschland die vorherrschende Bevölkerungspolitik darstellt. Er beantwortet unter anderem wichtige Fragen unsererer Zeit: Warum sollen wir Deutsche ausgerottet werden? Wieso gilt in Deutschland dieses einzigartige Asylrecht? Warum bekommen wir Deutschen so wenig Kinder? http://www.npdhamburg.de/ https://www.facebook.com/npdhamburg

Völkermord auf leisen Sohlen [Wolfgang Juchem]

02.06.2015, Jens Baur - Dresdner Stadt­rats­sitzung vom 28. Mai 2015
  • Jens Baur zum Thema Krankenkarten für Asylbewerber

Jens Baur - Dresdner Stadt­rats­sitzung vom 28. Mai 2015

21.05.2015, Ratsver­sammlung Leipzig am 20.05.2015
  • Oberbürgermeister Jung wimmelt Erzieher/innen ab, welche sich Unterstützung im Tarifstreit erbeten haben.

Ratsver­sammlung Leipzig am 20.05.2015

14.04.2015, JN Führungskräftetreffen im Flieder Volkshaus
  • JN- Die Jugend für Deutschland! Hier eine kleine Videoimpression vom Führungskräftetreffen. Am Wochenende trafen sich Funktionsträger der JN, um die künftigen Ziele klar zu definieren. Mehrere Funktionsträger unserers JN-Stützpunktes Hamburg-Nordland nahmen am Führungskräftetreffen im Flieder Volkshaus in Eisenach teil. Möchtest auch Du Dich in der besten Jugendorganisation Deutschlands einbringen? Dann schreib uns eine E-Post oder Besuch uns auf Facebook! E-Post: jn@npdhamburg.de FB: facebook.com/jnhamburgnordland

JN Führungskräftetreffen im Flieder Volkshaus

13.04.2015, Circus Afrika - Verhal­tensgestörte Elefanten
  • Die NPD Leipzig setzt sich intensiv für den Tierschutz ein. Am 11.04.2015 machte der Kreisverband daher die Besucher des Zirkus auf die bekannten Vorfälle der Tierquälerei und nicht artgerechte Haltung beim Circus Afrika aufmerksam. Es kam zum Eklat nachdem der Zirkusdirektor einem der Kundgebungsteilnehmer unvermittelt in das Gesicht schlug. Die NPD zeigt mit diesem Video die Psychosen der Elefanten, die durch das "weben" bereits deutliche Warnhinweise aufweisen.

Circus Afrika - Verhal­tensgestörte Elefanten

04.04.2015, Blick nach vorn: Klausur­tagung der Branden­burger NPD
  • Unsere Mark unsere Heimat Klausurtagung der Brandenburger NPD Neben der Aufklärungsarbeit im Bereich Asylpolitik wird die märkische NPD verstärkt die Familie in den Vordergrund stellen. Wo Familien und Alleinerziehende im Stich gelassen werden, wird es auch weiterhin die NPD sein, die mehr Unterstützung für Familien fordert. Brandenburg gehört mittlerweile zu den Bundesländern, die Kindern die schlechtesten Chancen bieten. Zu dieser Kinderarmut gesellt sich eine bedenkliche Armut an Kindern, da sie mittlerweile als das größte Armutsrisiko gelten. Vor allem Angehörige der Mittelschicht verzichten immer öfter auf Kinder und dieser Geburtenrückgang hat letztlich dramatische Auswirkungen auf das Sozialsystem und seine Zukunftsfähigkeit. Die NPD stellt sich gegen diese familienunfreundliche Politik und wird dies mit einer entsprechenden Kampagne in den Vordergrund stellen – für ein „Kinderland Brandenburg“.

Blick nach vorn: Klausur­tagung der Branden­burger NPD

Gehe zu Seite:  [1], 2  Weiter
Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: